Einsatz: Dachgeschossbrand in Altwiedermus

Am 20.03.2012 wurde die Feuerwehr Ronneburg um 22:40 Uhr wegen eines Brandes der Kategorie F2 alarmiert, nachdem kurz zuvor schon Anwohner die Sirene mittels Druckknopf ausgelöst hatten. Es stellte sich heraus, dass ein Wohnhaus in der Altwiedermuser Straße "An der Herrnwiese" brannte.

Zufällig vobeifahrende Bundespolizisten hatten den Brand bemerkt und haben geistesgegenwärtig bereits eine noch im Haus befindliche Bewohnerin geweckt und in Sicherheit gebracht. Der vermutlich auf dem Balkon ausgebrochene Brand hatte sich inzwischen auf einen größeren Bereich des Dachstuhls ausgedehnt und sich im Haus verteilende Brandgase stellten eine - mangels Rauchmelder unbemerkte - Bedrohung dar.

Die knapp 40 Feuerwehrleute aus den Ronneburger Ortsteilen begannen sofort nach dem Eintreffen mit einem Innenangriff unter Atemschutz und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Unterstützt wurden Sie im weiteren Einsatzverlauf durch die zwischenzeitlich aus Langenselbold eingetroffene Drehleiter, die sich besonders beim Dach abdecken und auffinden von Glutnestern im Bereich der Dachbalken als nützlich erwies. Erstmals wurde bei diesem Einsatz auch die neu beschaffte Wärmebildkamera eingesetzt.

Um 1:40 Uhr waren dann auch wieder alle Geräte betankt und gebrauchte Schläuche ersetzt und die Einsatzkräfte konnten Ihren wohlverdienten Schlaf antreten.

Text und Bilder Peter Malnaric

DSC00988-2

DSC00980-2

DSC00982-2

DSC00985-2