Dienstag 11.07.2006 - Hilfeleistungseinsatz Verkehrsunfall -

Hauswand bringt „unkontrollierbaren“ PKW zum Stillstand

Eine kurz andauernde Bewusstseinsstörung war vermutlich Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 09:20 in der Büdinger Straße des OT Hüttengesäß ereignete. Eine junge Frau durchbrach mit ihrem PKW den Zaun eines Vorgartens und prallte gegen die kurz darauf folgende Wand des Wohnhauses. Mit dem recht brisanten Einsatzstichwort „Fahrzeug brennt, vermutlich Person eingeklemmt“ wurden Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert. Glücklicherweise konnte in Bezug auf das brennende Fahrzeug schnell Entwarnung gegeben werden. Die Fahrerin des PKW konnte mit mittelschweren Verletzungen dem Rettungsdienst übergeben werden, welcher sie in eines der umliegenden Krankenhäuser brachte. Am Fahrzeug sowie an der Gebäudefassade entstand ein Sachschaden von schätzungsweise rund 20.000 EUR.

Text und Bilder: Jörg Ebert

Pressebild 2-2

Pressebild 3-3

Pressebild 1-1