Samstag 15.09.2007 - Gartenhüttenbrand mit Trabbi -

Feuer in einem außerhalb Ronneburgs gelegenen Gartengrundstück am Marköbler Wald

Dort befand sich in einem Schuppen ein Trabbi und anderes technisches Gerät. Aus bisher ungeklärter Ursache fing es an zu brennen. Schon von weitem war eine große schwarze Rauchsäule die beinahe senkrecht in den Himmel stieg zu erkennen. Um 14.45 Uhr wurden alle drei Ortsteilwehren Ronneburgs alarmiert. Vom ersten Fahrzeug das sich auf Anfahrt befand wurden Tanklöschfahrteuge aus Langenselbold und Hammersbach nachgefordert. Dies war auch nötig, da die Ronneburger Feuerwehren nur über zwei wassermitführende Löschfahrzeuge mit insgesamt 1100 Liter Wasser verfügt. Von zwei Seiten wurde der Brand gelöscht, dabei war ein Trupp unter Atemschutz im Einsatz.
Insgesamt waren ca. 25 Einsatzkräfte mit 8 Feuerwehrfahrzeuge vor Ort.


DSC00177-2

DSC00176-2

DSC00175-2

DSC00179-2


Bilder: Philipp Emmerich
Text: Peter Schart