Montag 12.03.2007 - Verkehrsunfall -

Freilaufende Hühner verursachten Unfall mit Schulbus - fünf Leichtverletzte

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Pkw auf der zwischen den Ronneburger Ortsteilen Hüttengesäß und Neuwiedermuß verlaufenden Landesstraße 3193 wurden am Montagnachmittag drei Schulkinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, der 70 jährige Busfahrer und ein 57 Jahre alter Mann leicht verletzt.

P1010105-2


Der mit 16 US-Amerikanischen Kindern im Alter zwischen fünf und elf Jahren besetzte Bus befuhr gegen 15.00 Uhr die Landesstraße in Richtung Neuwiedermuß.

Kurz nach dem Ortsausgang von Hüttengesäß musste ein vor ihm fahrender Opel plötzlich bremsen. Der Fahrer des Schulbusses konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte in das Heck des Meriva. Dieser wurde durch die Feuerwehr befreit und dem Rettungsdienst übergeben.


P1010098-2_P1010095-2

DSC00122-2_P1010099-2


Grund für das Bremsmanöver des 57-Jährigen: Mehrere Hühner, die plötzlich über die Straße rannten.

Da zunächst nicht klar war, wie schwer die Insassen der beiden Fahrzeuge verletzt waren, wurden die Feuerwehren aller drei Ortsteile, zwei Rettungshubschrauber, ein Notarztwagen sowie sechs Krankenwagen an die Unfallstelle beordert. Doch glücklicherweise blieb es bei leichteren Blessuren, die keinen stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus notwendig machten.

Ein ebenfalls anwesendes Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Beteiligten. Mit einem Ersatzbus setzten die unverletzten Kinder anschließend ihre Fahrt fort. Für knapp zwei Stunden war die Landesstraße voll gesperrt. Nach vorläufigen Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf rund 25.000 Euro.


P1010107-2

P1010111-2

Text
Jörg Ebert – Team Öffentlichkeitsarbeit – Feuerwehr Ronneburg
Michael Cordey - Polizeipräsidium Südosthessen

Bilder
Jörg Ebert, Lutz Grasmück