======================
=
Übersicht der Einsätze =
======================

Aktuelle Bilder:


Highlights
aus unserem Feuerwehrleben

Mit dem Ronneburgmodell auf dem Hessentag 2009
siehe unter "Muhviehländ"


Bildschirmfoto 2018-04-12 um 12.37.29
Wir trafen Udo Lindenberg in Hamburger Planetarium
- ein absolut cooler Typ
weiterlesen
Udo_im_Planetarium-klein

Besucherzähler______ Impressum


Offizielle Übergabe des neuen LF 10/6 beim Sommerfest

Ein Fahrzeug für alle Fälle - Offizielle Übergabe des neuen Löschfahrzeuges an die Feuerwehr Ronneburg   Am Samstag, dem 20. Juni 2009, wurde beim Sommerfest unter der Linde der Feuerwehr Neuwiedermuß das neue Löschgruppenfahrzeug 10/6 (LF 10/6) offiziell der Einsatzabteilung übergeben und in Dienst gestellt. Bürgermeister Habermann konnte zu Beginn seiner Rede zahlreiche Gäste, darunter Landrat Pipa und Kreisbrandinspektor Busanni, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Waitz und Feuerwehrkameradinnen und –kameraden auch benachbarter Wehren und Einwohner aus Ronneburg begrüßen.
P1040384-2
Das nun in Dienst gestellte Fahrzeug ersetzt ein Löschgruppenfahrzeug LF 8 aus dem Jahr 1981. Möglich wurde die Anschaffung durch eine Beschaffungsaktion des Landes Hessen mit einer erhöhten finanziellen Bezuschussung. Dadurch steht das Fahrzeug neben dem gemeindlichen Brandschutz auch dem Land Hessen für den Katastrophenschutz zu Verfügung. Die Auslieferung
P1040385-2
erfolgte bereits Anfang März und die Feuerwehr musste bereits mehrmals mit dem neuen Fahrzeug zu Einsätzen ausrücken. Nach Grußworten des Landrats und des Kreisbrandinspektors übergab Bürgermeister Habermann den Kfz-Schlüssel an den Gemeindebrand- inspektor Christof Ochs der diesen an den Neuwiedermußer Wehrführer Peter Schart weiterreichte, verbunden mit den Wünschen, dass das Fahrzeug künftig in einem gemeinsamen Feuerwehrhaus untergebracht wird und immer unfallfrei zurück ins Gerätehaus komme. Wehrführer Schart reichte nun symbolisch diesen Schlüssel an Mitglieder der Jugendfeuerwehr weiter da diese Jungen und Mädchen nachdem sie in die Einsatzabteilung übernommen, die nächsten 30 Jahre diese Fahrzeug nutzen werden.

Wehrführer Schart bedankte sich anschließend bei allen Gästen die zu dieser Übergabefeier erschienen sind und lud im Auftrag der Gemeinde zum Imbiss ein.

Es fand sich noch genügend Zeit das Fahrzeug mit seiner umfangreicher Ausrüstung anzuschauen. Mit dem neuen LF10/6 steht der Feuerwehr Ronneburg ein modernes und leistungsfähiges Fahrzeug zur Verfügung, welches bei Bränden und Hilfeleistungseinsätzen für die BürgerInnen der Gemeinde zum Einsatz kommt.

P1040415-2
Bei der Planung und dem Entwurf wurde der Schwerpunkt nicht nur auf die Brandbekämpfung gelegt sondern auch Gerätschaften für die technische Hilfeleistung integriert. Das Fahrzeug verfügt über einen fest eingebauten, 1000 Liter fassenden Löschwassertank. Der Tank, sowie die bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort anlegbaren Atemschutzgeräte, ermöglichen es den Einsatzkräften, unmittelbar nach Ankunft am Brandobjekt mit der Bekämpfung des Feuers beginnen zu können. Diese Vorgehensweise war mit dem alten Fahrzeug nicht möglich. Hier musste erst eine zeitintensive Wasserversorgung aus einem nahe gelegenem Hydranten oder einem offenen Gewässer aufgebaut werden. Weiterhin konnten sich die Atemschutzgeräteträger erst nach der Ankunft mit den Gerätschaften für den Innenangriff ausrüsten.
P1040432-2
Durch das neue Fahrzeug kann somit schneller und effektiver die Brandbekämpfung eingeleitet, Personen schneller gerettet und Sachschäden deutlich reduziert werden.
Vom Land Hessen wurde bei der Beschaffung und Planung wert auf ein Allradfahrgestell gelegt. Das Allradfahrgestell ermöglicht effektivere Einsätze auch abseits von befestigten Wegen, wie z.B. bei Wald-, Feld- und Wiesenbränden. Aber auch für Hilfeleistungseinsätze ist das Fahrzeug gerüstet: Stromerzeuger, Hydraulikaggregat mit Schere/Spreizer Kombigerät, Beleuchtungsmittel, Wassersauger und Tauchpumpe vervollständigen die Beladung und runden das Einsatzspektrum ab.
P1040455-2
Text und Fotos: Peter Schart